Die jüdischen Weltbevölkerungzahlen „Vor und nach dem Holocaust“

Germanenherz

Es gibt keine Beweise – für einen Völkermord an den Juden.

Zensur in der BRD und Eurozone Schaffende Angehörige aller Nationen, erkennt euren gemeinsamen Feind!

Über ein Jahrhundert lang wurde der Jüdische Weltalmanach unbestritten als die authentischste Quelle für die jüdischen Weltbevölkerungzahlen angesehen. Wissenschaftler aus aller Welt, darunter auch die Redakteure der Encyclopedia Britannica, verließen sich auf die Genauigkeit seiner Zahlen. Hier finden Sie, was die Weltalmanachs von 1933 und 1948 über die Weltbevölkerungzahlen der Juden zu sagen hatten.

rabbi-aryeh-friedman

Weltalmanach 1933jews1933

Weltalmanach 1948jews1948

In anderen Worten nach Meinung des Weltalmanachs wuchs die Weltbevölkerung der Juden (!) zwischen 1933 und 1948 von 15.315.000 auf 15.753.000. Wenn die deutsche Regierung unter Adolf Hitler wie behauptet sechs Millionen Juden ermordete hat, sollten sich diese Verluste eigentlich in den von dem Jüdischen Weltalmanach zitierten Bevölkerungzahlen wiederspiegeln.

Die von den oben aufgeführten Zahlen ausgelösten Zweifel an der Richtigkeit der Anschuldigungen gegen die Hitlerregierung werden verstärkt durch den offiziellen dreibändigen Bericht des Internationalen Komitees des Roten…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.462 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu „Die jüdischen Weltbevölkerungzahlen „Vor und nach dem Holocaust“

  1. Anton S.

    Der jüdische Welalmanach erfasst nur die Mitglieder der orthodoxen Synagogen. Aber viele Juden sind entweder gar nicht religiös oder zu einer anderen Religion (z. B. zum Christentum) konvertiert.
    Die Nazis verfolgten auch die getauften Juden und die jüdischen Atheisten.
    Außerdem wurden im Dritten Reich viele Menschen als sogenannte “Halbjuden” oder “Vierteljuden” verfolgt. Das heißt, man konnte drei arische Großeltern haben und christlich erzogen sein. Aber wegen eines jüdischen Großvaters oder einer jüdischen Großmutter wurde man verfolgt.
    Darum sagen die oben genannten Zahlen aus dem jüdischen Weltalmanach nicht viel über die wahre Anzahl der Todesopfer aus.
    Ich bin ein konservativer Deutscher, aber nicht so weit rechts wie der Verfasser dieses Blogs.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Gunnar von Groppenbruch Autor

      Wenn ich „konservativ“ sehe, frage ich immer nach, was da eigentlich konserviert werden soll.
      Wenn ich mir diesen Kommentar ansehe, muß ich zu dem Schlusse kommen, daß es sich um das Konservieren des $y$t€m€$ handelt, nur handeln kann!
      Ich hingegen lege auf das Konservieren – also das Bewahren und Erhalten – des $y$t€m€$ nicht den allergeringsten Wert!
      Im Netz gibt es ein schönes Filmchen, in dem einer – der Sprache nach schätze ich Waliser – alte Zeitungen aus der jüdischen Monopol-Presse vorlegt und auf bestimmte Artikel hinweist, in denen jeweils von 6’000’000 Juden die Rede ist,die von irgendwem umgebracht worden sein sollen.
      Zunächst waren es die Russen, die dort 6’000’000 haben verhungern lassen, dann waren es die Deutschen, die bis allein 1938 6’000’000 umgebracht haben sollen.
      Dazu kommen die 6’000’000, die seit 1942 systematisch vergast worden sein sollen.
      Das macht zusammen 18’000’000, die innerhalb von rd. 20 Jahren zu Tode gekommen sein sollen, von einer Gesamtbevölkerung, die in den letzten hundert Jahren die 16’000’000 niemals überstiegen hat!
      Das ist wahrlich ein Kunststück, das so schnell kein Zweiter fertigbringt!
      Davon mal abgesehen – wenn wir tatsächlich alle so schlimm sind, dann möchte ich gern einmal wissen, was die dann alle HIER machen!?!
      Wenn einer meine Familie umgebracht hat, bin ich bei dem nicht mehr zum Tee – soviel ist sicher!
      Bei $y$t€mgesteuerten Irren ist ein Gespräch darüber natürlich fruchtlos, denn dazu müßte der erst einmal seine durch die $y$t€msteuerung verursachten Irrtümer erkennen!
      Wer es jedoch ehrlich meint, der will für solch ungeheuerliche Vorgänge – so sie denn wirklich welche waren – erst einmal die Beweise sehen, keine Deutschen Leichen, die als Juden deklariert worden sind, keine gefälschten „Dokumente“ und „Fotos“, sondern wissenschaftlich haltbare BEWEISE !
      Die aber sind NICHT ZU FINDEN !
      Allein die Tatsache, daß wir hier jetzt nichts anderes tun, als in der Gülle zu plantschen, die die Feinde des Deutschen Volkes und Reiches über uns ausgeschüttet haben, ist der Zustand, den eben diese Feinde bei uns erreichen wollten, um ungestört ihren Verbrechen nach zu gehen!
      Zum Abschluß verweise ich auf das Buch von Gerard Menuhin, den Sohn des Jahrhundert-Geigers Jehudi Menuhin, der sich nie an der Volksverhetzung gegen die Deutschen beteiligt hat und oft und gern hier musiziert hat.
      Oben das englische Original, daunter die Deutsche Übversetzung
      https://drive.google.com/file/d/0B-US2sVY7OfzVHZhRFBlMmZQeDQ/view
      https://drive.google.com/file/d/0B-US2sVY7OfzUHZxVjRPSmRXVnc/view

      Gunnar

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s