Was ist Demokratie?

Platon - Glyptothek München

Platon – Glyptothek München

Das ursprüngliche Zeichen einer Kultur ist die Sprache!
Erst nach ihr kam alles andere!
Gedankengut kann erst durch eine Sprache erkannt und verbreitet werden.
Wer laufend Fremdwörter benutzt, ist entweder ein gänzlich Unbedarfter, der nur etwas nachplappert, ohne zu ahnen, was es bedeutet, oder ist ein Gauckler und Gauner, der etwas verschleiern und seine Mitmenschen belügen will!
Das heißt, wer sich schon „demokratisch“ und „Demokrat“ nennt, zeigt damit, daß er entweder nichts begriffen hat oder ein $¥$t€mknecht ist!
Dazwischen ist nichts!
Wenn Demokratie etwas Gesittetes wäre, so wäre dafür auch ein Deutsches Wort in Gebrauch!
Uns wird immer vorgegauckelt, ‚Demokratie‘ bedeute ‚Volksherrschaft‘.
Das ist aber ganz und gar nicht der Fall!
Demokratie ist ein zusammengesetztes Wort aus dem Altgriechischen und besteht aus den Bestandteilen ‚Demos‘ und ‚kratein‘.
Das Hauptwort ‚Demos‘ bezeichnet in Wirklichkeit nicht das Volk, sondern die Steuerzahler, im übertragenen Sinne also die ’steuerzahlende Masse‘ und damit die ‚Masse‘ überhaupt!
Das hat mit einem Volk als einer natürlichen Einheit Gleichgearteter aber auch überhaupt rein gar nichts zu tun!
Steuern kann in einem Lande schließlich jeder bezahlen, gleichgültig, welcher Abstammung er ist.
Das ‚Volk‘ im naturgemäßen Sinne heißt im Griechischen ‚Laos‘, also gänzlich anders!
Dabei bezeichnet ‚Laos‘ immer das eigene Volk.
Das fremde Volk hingegen wird altgriechisch ‚Ethnos‘ genannt.
Die ganze Tragweite des Betruges der Demokratisten an den Unbedarften erweist sich jedoch erst im zweiten Wortteil von ‚Demokratie‘.
Das Zeitwort ‚kratein‘ nämlich bedeutet nicht ‚herrschen‘, sondern ‚beherrschen‘, also das genaue Gegenteil von dem, was dem Unbedarften vorgegauckelt wird!
‚Herrschen‘ hingegen heißt ‚archein‘, also wiederum ein gänzlich anderes Wort!
‚Volksherrschaft‘ wäre im Altgriechischen demnach ‚Laoarchie‘!
In der Tat bedeutet ‚Demokratie‘ wörtlich übersetzt ‚Beherrschung der Steuerzahler‘, im übertragenen Sinne also ‚Massenbeherrschung‘ !
Zugegeben fand eine diesbezügliche Begriffsverwirrung bereits im alten Hellas statt.
So ist mit der ‘Aristokratie’ bekanntlich nicht die ‘Beherrschung der Besten’ gemeint, sondern die ‘Herrschaft der Besten’!
Das griechisch ‚Aristos – der Beste‘ hat der nach der Zweiten Völkerwanderung selbsternannte Erbadel wie selbstverständlich auf sich bezogen.
Seine Geschichte indes ist voll mit markanten Beispielen für das Gegenteil!
Nur die wenigsten dieser selbsternannten Klasse waren tatsächlich so verantwortungsbewußt, wie es für das Allgemeinwohl erforderlich war und ist!
Aber gerade vor diesem Hintergrunde ist besonders bemerkenswert, daß Platon in seiner „Politaia“ (Vom Staate) die „Feststellung“ trifft, daß die Bauern – also die breite Volksmasse – nicht in der Lage seien, ihre eigenen, öffentlichen Angelegenheiten selbst zu regeln, weswegen eine Aristokratie, ein Adel, das für sie übernehmen solle.
Das nennt Platon dann ‚Demokratie‘, was sich also zur Gänze mit der wörtlichen Übersetzung dieses Wortes ins Deutsche deckt, wie oben ausgeführt!
Damit aber noch nicht genug!
Sir Cecil Rhodes war während seines Studiums auf die Politaia aufmerksam gemacht worden – er trug sie ständig in der Tasche – und gründete in der Folge aus der Freimaurer-Loge heraus den ‚Round Table‘, den ‚Runden Tisch‘ eines großkapitalistischen Interessentenklüngels, der sich die Durchsetzung genau dieses Programmes der Politaia zur Aufgabe stellte und der er sich bis heute widmet.
Eine besondere Wendung erhielt diese Ideologie durch den Belgier Richard Graf Coudenhove-Kalergi, der in seinen Paneuropa-Schriften ein eurasisch-negroides „Rassegemisch“ in Mitteleuropa fordert und zugleich die Juden als den von „Gott“ selbst erwählten, wahren Adel der Menschheit preist, geschaffen, um diese graue Menschenmasse – genau nach der Maßgabe der Politaia – zu führen.
Der von Erzherzog-Kronprinz Otto von Österreich gegründeten Paneuropa-Union, die genau diese Ziele des belgischen Grafen verfolgt, gehören alle namhaften Politiker Europas an.
Wenn man sich nun die erste Regierungserklärung von Bundeskanzlers Willy Brandt vom
28. 10. 1969 vor dem Deutschen Bundestag ins Gedächtnis ruft –
„Wir wollen mehr Demokratie wagen!“ –
so weiß man genau, daß die das damals durchaus als
„mehr Massenbeherrschung“ aufgefaßt haben!
Damit entpuppt sich die Demokratie als Sonderform der Diktatur!
Demokratie ist die Diktatur der Demokratisten!
Das braucht keiner, und das will keiner!
Wir wollen VOLKSHERRSCHAFT !
Alles durch das Volk für das Volk!
Das Volk sind WIR !

Gunnar von Groppenbruch

 

Advertisements

7 Gedanken zu „Was ist Demokratie?

  1. Forscher

    Mir ist etwas zu den Freimaurergraden… eingefallen:

    Angeblich gibt es 33 Grade wovon ich vermute das die Grade 31 bis 33 für die 3 von Zion stehen. Die Grade 1 bis 30 dürften somit die „nützlichen Idioten“ sein von den letzten 3 Graden um beispielsweise die Weltmacht,NWO… auszubauen. Im Grunde sind eigentlich diejenigen die sich in den Graden 1 bis 30 befinden Vollpfosten… denn sie müssen auch sterben wie wir vielleicht sterben sie mit ein bißchen mehr Wissen und etwas luxuriöser,komfortabler… doch letztenendes sind sie nur die Erfüllungsgehilfen für die oberen 3.

    Möglicherweise lassen sich dadurch auch die letzten Worte die Churchill vor seinem Tode gesagt haben soll erklären.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Gunnar von Groppenbruch Autor

    „Welch ein Narr bin ich gewesen!“
    Da könnte etwas dran sein, muß aber nicht.
    Die Freimaurerei ist äußerst vielschichtig!
    Der Außenstehende ist der Suchende.
    Die untersten drei Grade sind der Lehrling, der Geselle und der Meister.
    Manch einer, der Meister geworden ist, meint, in der Loge jetzt etwas geworden zu sein, zumal bei den allgemeinen Zusammenkünften auch höhere Grade immer nur den Meisterschurz tragen.
    Auch der Meister vom Stuhle, der den Vorsitz in einer einzelnen Loge hat, gibt seinen wahren Grad nicht zu erkennen, wenn dieser höher ist als der des Meisters, wovon in aller Regel ausgegangen werden kann.
    Aber der wahre Aufstieg beginnt erst mit dem vierten Grade, dem Geheimen Meister!
    Erst in Zusammenkünften der Hochgrade 4 – 33 werden auch die Schurze gewisser höherer Grade angelegt, wobei auch hier je nach Art der Zusammenkünfte vorgegangen wird.
    Die Bezeichnungen der weiteren Grade bekomme ich nicht mehr zusammen.
    In den U$A, die eine Gründung der Freimaurer sind, ist die Loge Volkssport.
    Deshalb hat sich dort die Besonderheit herausgebildet, daß bestimmte Logen als Lehrlinge nur aufnehmen, wer in einer anderen Loge bereits den 33. Grad erreicht hat.
    Das Ganze, mehrfach gestaffelt, ergibt ein System der ABSOLUTEN Geheimhaltung!
    Hier in Europa war die Loge schon immer elitär, weswegen sich diese Art der Staffelung nicht hat entwickeln können, weil sie einfach nicht notwendig ist.
    Diesen Überblick über das Logenwesen verdanke ich einem ehemaligen Freimaurer, der nach dem Verbot der Logen im Reiche aus dem Nähkästchen geplaudert und eine kleine Schrift darüber herausgegeben hat.
    Durch eine glückliche Fügung ist ein Exemplar davon in meine Hände gelangt.
    Leider habe ich es hier nicht zur Hand, sonst könnte ich noch einige Einzelheiten mehr wiedergeben.
    Aber die Freimaurer sind weder der Anfang, noch das Ende!
    Die Logenstruktur hat ein großes Vorbild: Die KIRCHE !
    Hier ist in erster Linie die Römisch-Katholische Kirche gemeint, weil sie die älteste aller Kirchen ist. Die meisten anderen sind Abspaltungen von ihr.
    Die älteste unter diesen ist die orthodoxe Kirche. Sie ist national gegliedert, weswegen es eine Griechisch-, Serbisch- oder Russisch-Orthodoxe Kirche gibt, die eine Lithurgie in der jeweiligen Landessprache hat, aber dennoch eine Einheit bildet.
    Die katholische Kirche hingegen ist einheitlich auf Rom ausgerichtet, und nach wie vor ist Lateinisch die erste Kirchensprache.
    Das Logenwesen ist in der Kirche streng VERBOTEN !
    Der Grund ist recht einfach!
    Die Kirche kann auf Grund ihrer Herkunft und ihres Aufbaues als Mutter aller Logen bezeichnet werden, und deshalb kann sie innerhalb ihrer Hierarchie keine Konkurrenz dulden!
    Wenn nun in der heutigen Zeit dennoch Logenklüngel in der Kirche teilweise sogar öffentlich zu Tage treten – hier sei an den ehemaligen Monsignore Helmut Schüller aus Wien erinnert – ist das ein Zeichen dafür, daß die Kirche nach rd. 1800 Jahren ihre Aufgabe erfüllt hat und nicht mehr gebraucht wird.
    An ihre Stelle soll treten eine Art Freimaurer-Religion für Laien.
    Den Weg dafür bahnte Helena Petrowna Blavatsky, die HPB.
    Sie formulierte in ihrem grundlegenden Buch als erste öffentlich, daß in Wahrheit LUZIFER der „Baumeister der Welten“ sei – eine typische Freimaurer-Formulierung – denn sein Name bedeutet ja schließlich ‚Lichtträger‘, so die HPB.
    Damit ist der Weg vorgezeichnet!
    Das ließe sich jetzt noch erheblich weiter ausführen.
    Aber es gibt noch einen weiteren Gesichtspunkt, der zwingend berücksichtigt werden muß, um die Vielschichtigkeit des Logenwesens erfassen zu können, nämlich die Politik – wobei eigentlich ALLES bisher erläuterte von Anfang her immer greifbare Politik war und ist.
    Wie die Kirche eine Art Vorläufer der Freimaurer ist, so sind die politischen Ideologien ihre unmittelbaren Ableger, und zwar OHNE JEDE AUSNAHME !
    Am markantesten unter ihnen ist der Kommunismusmus.
    Auch hier begegnet uns der gleiche Aufbau, wie ihn bereits die Kirche vor zu weisen hat.
    Auch hier ist das Logenwesen streng VERBOTEN !
    Der Grund ist der selbe:
    Ein kommunistisch geführter Staat ist ein Logenstaat, in dem die kommunistische Partei die Staatsloge ist! Diese kann in ihrem Inneren selbstverständlch keine Konkurrenz dulden!
    An dieser Stelle kommt der letzte sowjetische Staats- und Parteichef Michail Sergejewitsch Gorbatschow ins Spiel.
    Seine Aufgabe war es, das klare Gefüge der kommunistischen Staatsloge auf zu brechen und dadurch zu öffnen – ‚Glasnost – Öffnung‘ – und in das von außen sehr viel unüberschaubarere Gefüge des politischen Westens um zu gestalten – ‚Perestrojka – Umgestaltung‘.
    NICHTS von alle dem ist wirklich aus dem Volke gekommen, und dieses hat auch keine Ahnung von den tatsächlichen Vorgängen!
    Alles wurde von oben gesteuert, indem man gewisse Dinge einfach geschehen ließ, die man sonst bereits im Keime erstickt und erst gar nicht hätte aufkommen lassen!
    Das betrifft auch und vor allem die DDR !
    Als ich Jahre vor der Grenzöffnung bezüglich der so oft breitgetretenen Vierzig den Satz hörte
    „Moses zog auch vierzig Jahre durch die Wüste, bevor er ins gelobte Land kam!“,
    wurde mir schlagartig klar
    „Wenn beide Deutsche Staaten vierzig Jahre alt werden, kriegen wir die Deutsche Einheit unter Roter Fahne!“
    Mit dem 7. 10. 1989 dauerte es noch 33 Tage!
    Daß das polnische Makel-Ferkel in Wirklichkeit nur den Kommunismus in neuer Fassung konserviert, in Wirklichkeit also die Rote Fahne herrscht, pfeifen die Spatzen schon lange von allen Dächern!
    Das Ganze läßt sich noch erheblich weiter ausführen!
    Das Thema ist so ungemein vielschichtig, daß solch ein kurzer Kommentar einfach nicht ausreicht, um alle Gesichtspunkte auch nur zu erwähnen – von einer wenigstens oberflächlichen Beleuchtung ganz zu schweigen!
    Aber ich hoffe, ich kann Dir hiermit weiterhelfen.

    Gunnar von Groppenbruch

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Johanniskraut

    Hallo Gunnar
    Ich habe 2 Anliegen:

    1. Ich habe versucht Deine Aussagen bezüglich der wahren Bedeutung des grichischen Wortes Demo & kratie zu prüfen. Es ist mir nicht gelungen da im Netz einen geeigneten Übersetzerbot zu finden. Einige boten zwar an, man solle das grichische Wort in lateinischen Buchstaben schreiben wie man es hört. Das führte aber zu noch mal völlig anderen Ergebnissen. Ich frage mich, woher Du Deine Übersetzung nimmst? Altgrichisch oder das heutige grichisch? Ist das ein Unterschied? Kann man das irgendwie nach prüfen, was Du sagst? Denn es gibt andere, die behaupten anderes.

    2. Jetzt ein paar Hinweise zu den Freimaurern (FM):
    Ich habe im Netz kürzlich ein sehr aufschlußreiches kleines Büchlein bestellt. Es heißt „Superlogen regieren die Welt“ von Johannes Rothkranz. Es ist eine Art Sekundärliteratur, denn es befasst sich ausschließlich mit einem andern Buch. Das Buch um das es in dem Büchlein geht, ist kürzlich von 5 abtrünnigen Hochgradfreimaurern in italienischer Sprache heraus gegeben. Darin berichten diese 5 Maurer von den 2 gegensätzlichen Strömungen in der FM: die demokratische, revolutionäre und die reaktionäre, oligarchische. Die sich mitunter auch ganz massiv bekriegen -> hatte schon vor Jahren mal gehört, das Allende FM war und mich gewundert. Kurz darauf erfuhr ich, dass auch Pinochet FM war. „Scheint nicht soweit her zu sein mit der so hoch gepriesen Brüderlichkeit“ dachte ich mir damals und das Buch bestätigt das.
    Über den verschiedenen Großlogen und Orienten weltweit stehen die bisher geheimen 36 Urlogen, um die es auch hauptsächlich geht in dem Büchlein. Der Autor ist anscheinend ernster Katholik und nervt machmal mit seinen Gott und Satan bezügen, aber ansonsten ist das Büchlein gut und übersichtlich geschrieben und kommt mir eher glaubwürdig vor. Aber kann natürlich alles auch ne neue Desinformationskampagne sein. Wer weiß.

    Schöner und greifbarer ist da eingentlich der Begriff: zionistisch-wahabitische Terrorachse
    Guckst Du hier: https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2015/09/19/zionistisch-wahhabitische-achse-angeschlagen/

    Du kannst mir natürlich hier öffentlich Antworten, aber Du kannst mir auch direkt ne Mail schicken, zwecks Austausch.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Gunnar von Groppenbruch Autor

      1. Um es vorweg zu sagen, ich selber kann gar kein Griechisch, weder Alt-, noch Neu-.
      Aber Dank meiner guten Ausbildung bin ich des Lesens kundig und mit etwas Mühe in der Lage, die griechischen Buchstaben zu entziffern.
      Grundlage ist zunächst ein Wörterbuch für Altgriechisch, wobei darauf zu achten ist, daß man eine genügend alte Ausgabe zu Rate zieht, in der das Deutsche vielleicht sogar noch in Fraktur gedruckt ist, denn dabei kann man sicher sein, daß daran noch nicht manipuliert worden ist.
      Bei der Verwendung ist auch wichtig, immer die Gegenprobe zu machen, um den Façettenreichtum der Wortbedeutung sowohl in der einen, als auch in der anderen Sprache zu erschlüsseln.
      Dies führte einerseits zu der Erkenntnis, das kratein eben NICHT herrschen bedeutet, sondern BE-herrschen.
      Auf der anderen Seite kam auch ich nicht weiter und habe mich deshalb von einem studierten Altphilologen über den Gebrauch der Wörter Demos und Laos aufklären lassen.
      Hinzukommt, daß man sich darüber im Klaren sein muß, was ein Volk überhaupt ist.
      Dazu dieser Merksatz:
      Ein Volk ist eine natürliche Einheit Gleichgearteter, und nur die Grenze dieser Gleichartung ist auch die tasächliche Grenze eines Volkes gegenüber anderen Völkern.
      Merksatz Ende.
      Das ist es, welches als LAOS bezeichnet wird, wenn es das EIGENE Volk ist.
      Ein fremdes Volk hingegen ist ETHNOS.
      Die Weißen haben es demnach ziemlich leicht, denn alles, was rein weiß ist, gehört dazu!
      Das ist also Naturwissenschaft!
      Mit ihr hat das Wort Demos überhaupt rein gar NICHTS zu tun!
      Fragt man nun einen dieser zahllosen, $¥$t€mgesteuerten Möchtegerngebildeten danach, was ein Volk überhaupt ist, so wird der in aller Regel versuchen, das Volk über den Staat zu definieren, indem er irgend etwas vom „Staatsvolk“ faselt.
      Das ist dann zwar nicht verkehrt, beantwortet aber NICHT diese Frage nach dem Volk als natürlicher Einheit, dem gegenüber das Staatsvolk KEINE naturbezogene Bedeutung hat.
      Auf DIESE ein zu gehen, wird er geziemend vermeiden, denn das würde selbsttätig auch zum VOLKSSTAATE führen, der als EINZIGER überhaupt eine natürliche Existenzberechtigung hat!
      Genau DER wird jedoch vom $¥$t€m€ seit eh und jeh blutig bekämpft!
      Wegen dieser Schwierigkeiten bei der Übersetzung ist es ausgesprochen verwegen, das zusammengesetzte Hauptwort Demokratie überhaupt zu verwenden!
      Wer es dennoch tut, begibt sich damit auf den Leim des $¥$t€m€$ !

      2. Diese zwei geschilderten, gegensätzlichen Strömungen im Logenwesen sind typisch für die Machenschaften der Weisen von Zion (WvZ), denn da die meisten Freimaurer Nicht-Juden, also Goijím sind, können die WvZ ihnen nicht zur Gänze vertrauen. Deshalb haben sie auch hier zwei gegensätzliche Strömungen erfunden, die BEIDE von den WvZ gesteuert werden.
      Da Pinochet von den U$A gestützt wurde, muß er Freimaurer gewesen sein!
      Daß Allende ausgerechnet am 11. 9. 1973 erschossen worden ist, sollte einem nach 2001 schon zu Denken geben, denn es ist schließlich das selbe Datum der U$-Notrufnummer 911.
      Allende ist damit in den Besitz des letzten Geheimnisses der Freimaurer gekommen, nämlich das des eigenen Todes zum Nutzen von Jisraél, wie es im Rakowski-Protokoll beschrieben worden ist.
      „Ehre“, wem „Ehre“ gebührt!

      Gunnar

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Johanniskraut

        Hallo Gunnar,

        Deine Antworten werfen weitere Fragen und Bemerkungen auf. Ich bin immer sehr für gradlinige, klare (und ehrliche sowie gewaltfreie) Kommunikation, also der Reihe nach:

        1) Ich vermag es nicht, Deine linguistischen Forschungen nach zu prüfen, sehe aber, dass Du Dich eingehend damit befasst hast und lasse es erst mal dabei bewenden. Bei mir steckt das ganze jetzt in der Schublade „gut möglich und gut zu wissen, sollte es sich als Wahrheit herausstellen“

        2.1) Aus Deinen Worten entnehme ich, dass Du daran glaubst, dass die oberste Stufe der Entscheider/Lenker sich tatsächlich als Juden und die WvZ betrachten. Möglich, aber doch halte ich das für eher unwahrscheinlich. Ich denke, wir kommen der Sache näher, wenn wir uns mit dem Thema Psychopatie beschäftigen. (sehr erhellendes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=ToYGNPdYAkY) Ich denke, dass diese Wesen Hochgrad-Psychopaten sind und sich daher keinesfalls ernsthaft an eine Religion oder Glaubenskonstrukte binden. Nein, ich denke, diese kranken Geschöpfe benutzen solcherlei Dinge allerhöchstens als Aushängeschild oder zur Desinformation. Wie sie alles nur BENUTZEN. Diese Leute sind auf benutzen gepolt. Und vermutlich in diesen 36 Ur-Logen organisiert – hast Du Dir das Büchlein besorgt? Alle anderen Maurer sind für diese Wesen nur nützliche Idioten. Den Zionismus betrachte ich als eine Art Geisteshaltung und eine Anleitung zur Zermürbung und Versklavung des Rests der Welt. So gesehen, stimmt es natürlich, dass diese Wesen allesamt Zionisten sind, aber das hat nichts mit dem Judentum zu tun. Genau wie der Wahabismus die islamische Unterstömung oder Sekte ist, die am geeignesten für Terrorismus ist und deswegen die ganzen irren Daesh Terroristen hervorbringt, ist der Zionismus die beste Geisteshaltung und Handlungsanweisung zur Erlangung der Weltherrschaft. Und das ist der innere Antrieb dieser schaurigen Kreaturen.

        2.2) Verwirrt hat mich Dein letzter Absatz. Ich habe das Rakowski-Protokoll gefunden, aber zum lesen am Bildschirm war es mir zu viel und zu anstrengend. Hab ein wenig quer gelesen, aber die Stelle des Todes zum Nutzen von Jisrael, nicht gefunden. Jisrael = Israel, oder? Und Dein letzter Ausspruch: Ehre, wem Ehre gebührt! hat mich erschreckt. Er scheint mir nicht ironisch gemeint zu sein. Bist Du also der Meinung es ist etwas ehrenvolles, sein Leben auf diese Weise zu verlieren?

        2.3) Was mich sehr interessieren würde, wäre zu erfahren, wie die Freimaurer in Russland aufgestellt sind. Es tauchen auch immer mal wieder Gerüchte auf, dass Putin Freimaurer ist. (würde ich als Freimaurer auch behaupten, um nicht wie ein Looser da zu stehen, bei dem, was Putin seid Jahren so organisert bekommt) Fällt aber äußerst schwer zu glauben, dass er diese Verarschungsnummer nicht durchschaut und bei diesem Verwirrungsclub mitmacht, der ja ausschließlich den Zio´s dient. Und aktuell sind die Zio´s ja sowieso völlig im Klinsch mit ihm, haben ihren Einfluss im Nahen Osten schwerst eingebüßt, und wissen kaum noch weiter. Glaub nicht, dass das Schaukämpfe sind und seine Äußerungen und Handlungen sprechen eine klare Sprache: Keine NWO mit ihm und damit eine multipolare Welt, statt dem unipolaren NWO-Wahnsinn der Zios`s. Wäre er mit den Zios´s verbündset, wäre Russland weiter in der Versenkung geblieben, in der es nach Jelzin steckte.

        4) Was den Rest Deiner Artikel auf diesem Blog anbelangt. Sie sind übersichtlich und nachvollziehbar geschrieben. Kompliment.

        5.1) Bezüglich des EG´s: An die Irlmaierprophezeiungen glaubst Du also auch. Hast Du Deine Prognose noch auf andere Quellen gestützt? Wenn ja, welche?
        5.2) Woher soll die aufreibende Gegenwehr gegen die Russen kommen? Von der Schrott-Nato? Absurd.
        5.3) Wie soll aus den russischen Soldaten, diese brutalen tartarischen Horden werden? Immerhin haben die seit etlichen Jahren Putin als Chef, der sich um sein Volk wahrlich kümmert, wie vorher vielleicht nur Gaddafi. Glaub nicht, dass man die Dir nichts Mir nichts zu irren Killern machen kann. Ich könnte mir eher vorstellen, dass die mit der Absicht hier rüber kommen, den hier herrschenden Bürgerkrieg zu beenden.
        5.4) Ein Meteor, der die Erde in ca. 9 Monaten trifft, müßte der nicht längst schon zu sehen und entdeckt sein?
        5.5) Bist Du irgendwo organisiert oder vernetzt mit denen, die beabsichtigen sich den „Aufrichtigen“ (hattest Du sie so genannt?) an zu schließen oder sie zu bilden, wenn es soweit ist, und dann ab ins Donau-Alpen-Land? Müsste man dort nicht bereits Vorbereitungen treffen. Höhlen, oder andere Orte, die Schutz bieten mit Vorräten bestücken, oder so?
        5.6) Wie kommst Du darauf, dass es dieses Jahr sein wird?

        In jedem Fall, ist es sehr mutig all das zu prognostizieren – sogar mit Datumsangabe! Die ja von allen Sehern grundsätzlich nie genannt wird…Irgendwie sehne ich das EG auch ein Stückweit herbei, denn ich mag all diesen Betrug und die Lüge/Verarschung echt nicht mehr sehen!

        Gruß
        Johanniskraut

        Gefällt 1 Person

        Antwort
  4. Gunnar von Groppenbruch Autor

    Man muß sich grundsätzlich darüber im Klaren sein, daß die Erwähltheit der Erwählten darin besteht, daß sie von $ATAN erwählt worden sind, indem die sich vor rd. 2700 Jahren ihm geweiht und unterworfen haben, wofür der ihnen die ganze Welt zum persönlichen Eigentume gemacht hat.
    Das bezieht sich auf rd. 200 Familien, die von Anfang an und bis heute die eigentlichen Erwählten sind; der Erwählte – Jehudi – Jude; Mehrzahl Jehudím – Juden.
    Aus den Familien dieser „weißen“ Juden gehen die Weisen von Zion (WvZ) hervor.
    Sie haben als religiöses Gewissenstüchlein den Tanách und als dessen Gebrauchsanweisung den Talmúd zusammengestellt.
    Als „Heiliges Buch“ bildet der Tanách die Rechtfertigung für ihre Handlungen und das Bindeglied zwischen den „weißen“ und den „schwarzen“ Juden, also all den Namenlosen, denen das „Privileg“ zu Teil wurde, in die Schar der Nachkommen jener hineingeboren worden zu sein, die den „weißen“ auf ihrem dunklen Pfade gefolgt sind.
    Das ändert jedoch nichts daran, daß die „schwarzen“ NICHT zu den 200 Familien zählen —
    und damit zählen sie für die „weißen“ überhaupt nicht!
    Tanách und Talmúd bilden die Grundlage der weltersten Ideologie, des weltersten Dogmas.
    Ideologien sind IMMER naturfeindlich, denn sonst gäbe es sie nicht!
    Ideologien leben von ihrer Dogmatik, von der rigorosen Durchsetzung ihrer Dogmen, ihrer unumstößlichen Lehrsätze, die von jedem Anhänger geglaubt und durchgesetzt zu werden haben!
    Danach haben die WvZ die Kirche erfunden, deren „Heiliges Buch“ im sog. AT den vollständigen Tanách enthält.
    Abermals später haben sie den Islám erfunden, dessen „Heiliges Buch“ eine Zusammenfassung von Tanách und Talmúd darstellt.
    In beide legten sie bereits den Keim der Spaltung!
    So zerfällt die Kirche heute in unzählige Splitter, deren verrückteste den Juden an Hand deren eigener Schriften zeigen wollen, wie es RICHTIG gemacht wird.
    Unzählbar sind die Opfer der Gräuel, die von der Kirche verübt worden sind!
    Der Islám zerfällt in wenigstens 19 Richtungen, die sich zum Teil blutig bekämpfen.
    Unzählbar sind auch die Opfer der Gräuel, die vom Islám verübt worden sind!
    Judentum, Kirchentum und Islám sind reine Ideologien und damit Dogmen.
    Lachender Dritter ist in jedem Falle der Jude, der das alles angezettelt hat!
    Nach dem 30jährigen Kriege kamen die Freimaurer auf.
    Auch sie sind auf dem Mist der Juden gewachsen.
    Sie sind der wohl seltsamste Verein, den man sich vorstellen kann.
    Die Freimaurer sehen in den Juden die Erwählten, die diese in sich selbst sehen, und rechnen es sich zur Ehre an, den Juden dienen zu dürfen.
    Für dieses „Privileg“ sagen sie sich von allem los, das dem Durchschnittsmenschen von besonderem Wert ist, dem Volke, dem Stamme, der Heimat, der Sippe, den Eltern, dem Ehegefährten und den Kinder!
    Knallharte und eiskalte Materialisten wie die Juden selber!
    Die härtesten und kältesten von ihnen können neuerdings zu „Ehrenjuden“ ernannt werden.
    Die höchste Ehre ist ihnen, das „letzte Geheimnis“ der Freimaurer zu erfahren.
    Deshalb schrieb ich „Ehre, wem Ehre gebührt!“.
    Das ist aus deren Sicht also ganz und gar NICHT ironisch gemeint!
    Aus UNSERER Sicht ist das allerdings eine eher zweifelhafte Art von Ehre und von daher natürlich die blanke Ironie, die Ironie des Schicksales, die auch jene erst erkennen, wenn es zu spät ist, also wenn sie das „letzte Geheimnis“ erfahren — im Augenblick ihres Todes.
    In den U$A, in denen das Logenwesen genau solch ein Volkssport ist wie das Aktienwesen, hat sich eine System herausgebildet, bei dem höhere Logen als 1. Grad, als Lehrlinge, nur aufnehmen, wer in einer einfachen Loge bereits den höchsten, den 33. Grad, erreicht hat.
    Dieses System, mehrfach gestaffelt, ergibt ein System der absoluten Geheimhaltung!
    In Europa hat sich das nicht entwicken können und auch nicht müssen, weil das europäische Logenwesen schon immer elitär war.
    Eine weitere Art, den Leitspruch „Teile und herrsche!“ um zu setzen, ist das Mittel der politischen Ideologie.
    Wenn man den politischen Ideologien in der Welt auf den Grund geht, stößt man unweigerlich auf einen Juden, der das Ganze auf den Weg gebracht hat.
    Es läuft alles nach dem selben Schema!
    Ebenso ist es demnach mit dem Kommunismus.
    Ein kommunistischer Staat ist ein Logenstaat, in dem die kommunistische Partei die Staatsloge ist.
    Gorbatschow hat dieses „östliche“, klare System der Sowjetunion geöffnet (Glasnost) und im „westlichen“ Sinne umgestaltet (Perestroika).
    Das war alles!
    Putin ist voll und ganz Kind der Sowjetunion.
    Der Name seiner Mutter Schelomowa als Tochter des Schelomow könnte mit dem jüdischen Namen Salomon zusammenhängen. Da sie aber bekannter Maßen russisch-orthodoxe Christin war, ist davon aus zu gehen, daß nur ihr Vater Jude war, nicht aber ihre Mutter, sie selbst damit nach jüdischem Verständnis Nichtjüdin, nach unserem hingegen Halbjüdin.
    Das bedeutet, daß Putin nach jüdischem Verständnis überhaupt kein Jude ist, nach unserem Verständnis hingegen Vierteljude.
    Als Staatssicherheitsoffizier war er zuletzt Oberst des KGB.
    Eine solche Stellung erhält man nur durch absolute Linientreue!
    Nur ein Narr kann glauben, der Putin von heute sei ein anderer als der Putin von damals!
    Gewiß – die Fahnen, Flaggen, Abzeichen und Uniformen sind etwas bunter geworden.
    Aber solange auf dem Erlöserturm der Moskauer Burg noch der Rote Stern prangt – immerhin rd. 4 m Durchmesser – hat sich in Rußland nie wirklich etwas geändert!
    Alle angeblichen Widersprüche der „unterschiedlichen“ Mächte zu einander sind ein einziges, groß angelegtes Täuschungsmanöver, das durch allerlei Tricks bis heute aufrecht erhalten wird.
    Durch die geplante Dreiteilung der Welt in den U$A-Westblock, den RUS-Mittelblock und den CHN-Ostblock kommt RUS eine wesentliche Rolle zu.
    Gerade in dieser Zeit werden diese Konturen geradezu greifbar!
    Da sowohl in den U$A als auch in RUS Juden an der Macht (beteiligt) oder im Hintergrunde tätig sind, wird es auch nie zu einer echten Konfrontation zwischen U$A und RUS kommen! Wenigstens einer der beiden wird immer einen Stellvertreter vorschicken!
    CHN hat selbst bei einem erfolgreichen Aufstande gegen die KPChi keine wirkliche Chance, aus diesem Mühlensystem aus zu brechen, denn die beiden anderen sind zusammen immer stark genug, CHN wieder zur Raison zu bringen.

    Gunnar

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s